Menu

Tipps für Web-Designer-Anfänger

Sie können möglicherweise Ihre eigene Webseite erstellen, wenn Ihre Bedürfnisse nicht so groß sind.

Aber die Frage ist, wo fangen Sie an? Sie wissen, welche Art von Informationen Sie teilen möchten, und Sie haben eine allgemeine Vorstellung davon, was Sie erreichen wollen, aber wie beginnen Sie, es umzusetzen und für die Massen vorzubereiten? Wir haben alle schon einmal verwirrende Webseiten gesehen – und es macht keinen Spaß, sie zu durchsuchen!
Hier sind einige einfache Tipps, damit Ihre Webdesigns gut aussehen!

Halten Sie es so richtig einfach

Zunächst einmal muss ich Folgendes erwähnen: Je einfacher Ihr Design ist, desto besser ist Ihre Webseite. Durch die Beibehaltung einer einfachen Design-Ethik können Sie Ihre Webseite einfach auf dem neuesten Stand halten, was bedeutet, dass Sie den Inhalt aktuell halten können. Es ermöglicht auch Ihren Kunden und Lesern, die Änderungen, die Sie vorgenommen haben, einfacher zu verfolgen und auf dem Laufenden zu bleiben. Die meisten Benutzer von kommerziellen Seiten haben diese minimalistische Philosophie sehr gut angenommen, und Sie sollten das Gleiche tun.

Aktualisieren Sie Ihr Wissen ständig

Ein weiterer wichtiger Teil der Arbeit mit dem Internet ist es, die Dinge auf dem neuesten Stand zu halten. Es ist eine Sache, eine großartige Webseite laufen zu haben (einige veröffentlichen ihre Lebensläufe sogar online, um an Sichtbarkeit zu gewinnen), aber Google kümmert sich immer weniger um Ihre Inhalte, wenn sich diese nie ändern. Blogposts zu neuen Materialien/ Artikeln oder sogar nur eine neue Ausführung für Ihre Titelseite können das gleiche alte Design frisch und neu aussehen lassen.

Relevanter, konsistenter Inhalt macht die Leser glücklich

Während Sie den Inhalt Ihrer Webseite nicht als Teil des Designs betrachten, ist es definitiv einer der größten Bestandteile des Designs. Während das Layout und das Farbschema visuell sind und die Benutzererfahrung verbessern, gibt es keinen Menschen auf der Welt, der eine Webseite schätzen könnte, die toll aussieht und nichts dahinter hat. Webseiten sind utilitaristisch, und sogar das beste Webdesign hat genug Platz für gute Inhalte. Denken Sie daran, während Sie die Inhalte erstellen.

Halten Sie das Design professionell

Dank Plattformen wie HubSpot, WordPress und anderen gibt es keinen Grund, warum eine Seite so aussehen sollte wie MySpace, als sie veröffentlicht wurde. Sollte Ihre Seite so aussehen, wird Sie niemand ernst nehmen. Das Design muss nicht komplex sein, aber es muss sauber und klar aussehen. Es hilft oft weiter, erst einmal andere, gute Seiten anzusehen, um eine genaue Idee zu bekommen, wie eine professionelle Seite aussieht, und Sie bekommen vielleicht auch einige Ideen für Ihre neue Seite.

Achten Sie auf die Schriftarten und Grafiken

Die meisten Menschen wissen, dass das Internet eine multimediale Erfahrung ist. YouTube und Facebook haben bewiesen, dass Menschen verschiedene Formen von Medien wollen. Aber wenn es um Design geht, ist alles wichtig. Verwenden Sie hochwertige Grafiken, die Ihren Inhalten entsprechen.

Beachten Sie auch, dass Schriftarten aus bestimmten Gründen entwickelt wurden. Serif-Schriften werden hauptsächlich für gedruckte Bücher verwendet, da die Serifen (die kleinen Kerben am Anfang oder am Ende bestimmter Buchstaben) es einfacher machen, ein gedrucktes Werk zu lesen. Serifenlose Schriftarten (also Schriftarten, denen diese Kerben fehlen) sind am besten für Computer geeignet. Dank der geringeren Auflösung unserer Computermonitore (selbst die aktuellen Retina-Displays, die Apple und andere verwenden, sind 700 DPI weniger klar, als ein gedrucktes Buch von guter Qualität), sehen die einfachen Schriften sauberer und passender aus und bleiben auch lesbar bei kleinerer Größe. Berücksichtigen Sie diese Details bei der Gestaltung Ihrer Website.

Heben Sie sich vom Rest ab

Der größte Teil des Designs, abgesehen von der Einfachheit, besteht darin, sich abzuheben. Wenn Sie wie eine andere Webseite aussehen, werden Sie als Kopie ihres Designs gesehen (und entsprechend behandelt). Während Sie sicherlich Techniken von anderen abgucken können (wie sich alle Designer großzügig etwas voneinander borgen), muss Ihr Design Ihr eigenes sein. Bitte beachten sie dieses Detail!